Diese Seite drucken

Mein Grundverständnis


Wenn Du Deinen Reichtum entdecken willst, musst Du den Deckel lüften.

Verständlicherweise schützt Du Dich vor der emotionalen Wucht erlittener Verletzungen, indem Du Deinen Schmerz deckelst: Du verdrängst, verharmlost oder löschst den Schmerz aus Deiner Erinnerung. Wenn Du Dich mit Hilfe eines Deckels von Deinem Leid abtrennst, verschließt Du Dir zugleich den Zugang zu Deinem seelischen Reichtum, da wir Menschen nur über einen Gefühlskanal verfügen. Anders ausgedrückt, Du hast die Wahl, Dich entweder allen, auch noch so schwierigen Gefühlen zu stellen oder Dich von Deinen Gefühlen abzuschneiden. Deckelst Du Deinen Schmerz und damit Dein natürliches Potenzial, zwingt Dich der spürbare Mangel an Lebensfreude, Vitalität, Selbstvertrauen und Selbstliebe, Überlebensstrategien zu entwickeln, die Dir ein Mindestmaß an Befriedigung, Aufmerksamkeit, Anerkennung und Zuneigung sichern. Du kannst Deine emotionalen Löcher wahlweise mit Hilfe von Suchtmitteln, Leistung, Sex, Überverantwortlichkeit, Anpassung stopfen oder Dir alle Mühe geben, so zu tun, als sei alles in Ordnung. Da es sich so oder so um Ersatzbefriedigungen handelt, wirst Du nicht wirklich satt und bleibst gezwungen, Deine Überlebensstrategien immer und immer wieder zu aktivieren. Das ist mit der Zeit nicht nur ungemein anstrengend, es kann Dich darüber hinaus unfrei, gefangen und abhängig machen.


Dein Körper weist Dir den Weg zu Deinem Potenzial.

Um nicht dauerhaft in diesem Teufelskreislauf aus zwanghafter Wiederholung, immenser Anstrengung und innerer Leere stecken zu bleiben, musst Du den Mut finden, den einst schützenden Deckel zu lüften, um Deine alten Verletzungen heilen, um Trost, Aussöhnung und inneren Frieden finden zu können. Dein Körper ist es, der Dir diese Aufarbeitung ermöglicht. Er erinnert Deinen Reichtum selbst dann noch, wenn Dein Kopf Dir längst einzureden versucht, dass Du nicht in Ordnung, nicht liebenswert seiest. Mit seiner Hilfe kannst Du Dich von allem befreien, was Dich belastet, indem Du es körperlich zum Ausdruck bringst, und alles in Dir aufnehmen, was Du brauchst. Dein Körper ist es, der Dir die Kraft, den Mut und das Vertrauen schenkt, den Deckel zu Deinem Reichtum wieder zu lüften.


Deine Regisseurin erforscht, was Du wirklich willst und wen Du dafür brauchst.

Um Dein Potenzial dauerhaft zur Entfaltung zu bringen, brauchst Du eine Instanz in Dir, die ich die Regisseurin nenne. Sie ist neutral, absichtslos und sie beobachtet genau, wer auf Deiner inneren Lebensbühne steht: ob Dich gerade Deine Perfektionistin kritisiert, Deine Resignierte sich Deiner bemächtigt, Dein Suchtmonster versucht, Dich zu verführen, Deine Angepasste sich verbiegt, Deine Antreiberin Dir keine Pause gönnt oder Deine Ängstlich- Angepasste Deinen Schmerz lieber deckeln möchte. Sie befragt Dich regelmäßig, was Du wirklich willst und nimmt mit Deiner Erlaubnis entsprechende Korrekturen vor. Mit ihrer Hilfe entscheidest Du, welchen inneren Persönlichkeitsanteilen Du wann das Zepter in die Hand geben willst und wem Du wann eine Pause verordnest. Du behältst die Freiheit zu wählen, ob Du Dich Deiner Wahrheit und Deinen Gefühlen stellst oder ob es Dir in der jeweiligen Situation angemessener erscheint, eine Deiner Strategien zu aktivieren.

 

 

Vorherige Seite: Mein Werdegang
Nächste Seite: Einzelberatung